Nestbau e.V. – Urvertrauen geben, Wertschätzung leben

Heute möchte ich über Nestbau e.V. berichten – wie wir Urvertrauen geben können und Wertschätzung im Alltag leben. Es hat nur entfernt mit Natur zu tun, eher mit der Natur des Menschen bzw. sich zurück zu den Wurzeln zu bewegen. Die Wurzeln eines jeden Menschen liegen tief verankert in Beziehung – im Lernen von Urvertrauen. Es ist so wichtig, dieses Urvertrauen zu vermitteln, weil das in jeder Lebensphase entscheidend ist und prägt – dich und deine Umgebung. Dafür braucht es eine gute und sichere Bindung zu einer Bezugsperson. Dort lernst du zu empfangen, weil du es wert bist, nicht, weil du es verdient hast. Dort hast du Sicherheit, genug, um irgendwann die Welt zu erkunden und Zuversicht zu lernen, mit Schwierigkeiten und Herausforderungen umzugehen. Dadurch lernst du, eigene Initiative zu ergreifen. Wir alle sind nicht perfekt und machen Fehler, aber wir können unsere Kinder lehren, dass Fehler Helfer sind und wir durch sie zu stärkeren Persönlichkeiten werden.

Nestbau auf www.wertdernatur.de

Ich habe das mit meinen 2 Kindern gelebt, sie hatten die Mama die ersten 3 Jahre für sich und ich möchte diese Zeit nicht missen:

  • Zeit, um mein Kind zu entdecken und kennenzulernen,
  • Zeit für gemeinsame Aktivitäten,
  • Zeit für die Beziehung, die niemals verloren ist,
  • Zeit, um zu prägen und Gutes in mein Kind hineinzulegen,
  • Zeit in einer Gesellschaft, in der Zeit Gold ist und keiner mehr welche hat.

Nestbau auf www.wertdernatur.de

Ich finde die Idee und Umsetzung von Nestbau e.V. wirklich toll. Deshalb wünsche ich mir, dass es bald eine Außenstelle hier in Dresden gibt (momentan findet ihr sie nur in Chemnitz). Vielleicht liest du das und denkst, das würde dich näher interessieren, um dich einzubringen oder Nestbau zu unterstützen, finanziell, durch Weitererzählen oder durch eine Familienpatenschaft. Dann mache ich dir Mut, das Team anzuschreiben. Nur wenn jeder Einzelne die Ideen und Begabungen lebt, die in ihn hineingelegt sind, wird es für viele zur Hilfe und zum Wachstum verhelfen.

Noch ein kleiner Buchtipp am Rande: „Die größere Perspektive“ von Ursula und Manfred Schmidt. Da werden die Lebensphasen schön beschrieben, was wir brauchen und was geschieht, wenn wir andere Lebensumstände haben. Weiter geht es darum, wie wir zur geistlichen Reife hinwachsen können, weil Gott aus allen Schwierigkeiten in unserem Leben Gutes wachsen lassen kann.

Spannung aushalten vor Ostern – Aussteiger gesucht

Aussteiger gesucht - Gedanken zu Spannung auf www.wertdernatur.de

Ich suche Aussteiger – in verschiedenen Richtungen. Schau mal, ob das hier ein Übungsfeld für dich ist:

Bald ist Ostern und da wollte ich ein paar Gedanken zum Thema Spannung mit dir teilen. Dezember 2016 fiel mir krass auf, wieviele Leute ihre Geschenke vor dem Fest öffneten und das ganz normal fanden. Sie hatten natürlich immer Erklärungen, die aber sehr fadenscheinig waren. Besondern wenn es um Kinder ging, hörte ich oft: ach das ist doch so schwierig zu warten.

Da fragte ich mich, wie wir unseren Kindern beibringen wollen, Spannung auszuhalten, Geduld zu lernen, sich richtig zu freuen, wenn wir selbst es nicht schaffen, unsere Geschenke ein paar Tage stehen zu lassen, auch wenn wir sie schon vor Weihnachten bekommen. Und doch ist es so wichtig, sich nicht immer gleich jeden Wunsch zu erfüllen, weil man unzufrieden und unersättlich wird. Und da alles ein Prozess des Lernens ist, wäre Ostern ein gutes Übungsfeld für dich und deine Familie. Ich finde Vorfreude etwas ganz wertvolles – dieses Überlegen, was der andere sich ausgedacht hat, um einen lieben Menschen zu überraschen. Die Geheimniskrämerei, die Sehnsucht, diese wichtige Spannung eben, die uns hilft, Wünsche zu formulieren, Träume zu entwickeln, und uns um so mehr zu freuen, als wenn alles schnell irgendwann angeschaut und noch schneller wieder in die Ecke gelegt wird. Wir legen alle Geschenke, die wir bekommen, unter den Baum bzw. an Ostern auf einen Tisch und spinnen rum, was drin sein könnte. Das möchte ich nicht missen.

Mir ist es auch wichtig, den Kindern zu vermitteln, dass die Zeit, die wir miteinander an solchen Festtagen verbringen, etwas wertvolles ist – und nicht nur die Geschenke. Und an Ostern ist es mir besonders wichtig, Jesus in den Mittelpunkt zu stellen – er ist das größte Geschenk in unserem Leben.

Ich hoffe, ich konnte dich nachdenklich stimmen und würde mich freuen, wenn du deine Familienzeremonien überdenkst und vielleicht etwas Eingefahrenes änderst. Gern kannst du Kommentare hinterlassen. Sicher schreien die Kinder nicht gleich hurra, aber sie brauchen starke Eltern, die ihnen etwas mitgeben: „Wurzeln und Flügel“.

Das Bild mit den Pinguinen ist ein Zeichen, dass es Freude macht, mit Essen zu spielen. Du kannst sie als Postkarte hier bei mir bestellen.

Stille und nichtsTUN aushalten – daSEIN

Gedanken zum SEIN auf www.wertdernatur.de

auch die Natur ruht im Winter

Immer wieder begegnen mir Menschen, die mir sagen, dass sie nicht allein sein können. Zum Beispiel bei der Mutter-Kind-Kur war meine ganze Vorfreude, die Abende allein zu sein und Zeit für mich zu haben. Aber es gab da viele Mütter, die sich abends zum TV schauen trafen oder zum Quatschen – das hat ja auch seinen Stellenwert, aber ich finde es besorgniserregend, wenn Menschen nicht allein sein können und Angst vor der Stille und den Gedanken haben, mit denen sie sich auseinandersetzen könnten. Und es ist keine Frage des „keine Zeit habens“, sondern eine Frage der Prioritäten und wofür ich mir Zeit nehme.

Deshalb ist die oben gezeigte Karte entstanden. Ich möchte dich herausfordern:

Kannst du Stille und nichtsTUN aushalten? einfach Dasein.

Lyrik und Postkarten auf www.wertdernatur.de

meine entworfene Postkarte aus dem Set 2

Dieses Foto und die Gedanken dazu entstanden an einem wunderbaren Nachmittag beim Beobachten einer Hummel. Es war faszinierend, wie emsig dieses Tierchen auf der Suche nach Nektar war. Auch wir suchen im Leben verschiedenes.

Kannst du es aushalten, dich deinem Suchen, den Fragen, Ängsten und Sehnsüchten zu stellen und zu reflektieren? Manchmal tut es weh, aber es ist auch heilsam.

Ich nehme mir Zeit und denke nach,

  • ob ich Träume habe, die ich nicht auslebe, aus welchen Gründen auch immer,
  • ein andermal stelle ich fest, was nicht gut läuft und woran ich arbeiten möchte,
  • manchmal überlege ich, was meine Ziele im Leben sind – ob ich sie überdenken muss oder ob ich falschen Dingen hinterherjage,
  • manchmal schreibe ich in mein Tagebuch, wofür ich dankbar bin (Dankbarkeitstagebuch),
  • ein andermal versetze ich mich in meine Kinder hinein und frage mich, was sie sich von ihrer Mama wünschen würden
  • dann wieder schaue ich in unserem Familienbuch nach, was uns Gutes im Leben widerfahren ist und danke Gott dafür
  • manchmal schreibe ich meine Gedanken auf und es entstehen Gedichte oder Lieder
  • ein andermal überlege ich, wie ich Menschen in meinem Umfeld gut tun kann, um mich nicht nur um mich selbst zu drehen
  • immer mal beschließe ich, neue Wege auszuprobieren,
  • oft genieße ich die Stille nach einem vollen Tag zum Erholen und Auftanken….

Dir fallen bestimmt auf Anhieb Dinge ein, die du in so einer Zeit überdenken könntest. Ich möchte dir Mut machen, dir solche Zeiten im Alltag zu schaffen, weil sie Kraft geben. Sie sorgen dafür, dass du zufriedener, befreiter und dankbarer durchs Leben gehst und einen Blick für dich und die Menschen um dich herum entwickelst. Und aus dem SEIN heraus wird viel mehr entstehen, als aus dem TUN.

Ich habe mal eine Sendung gesehen, wo es genau darum ging: wie tanken wir in unserer Freizeit auf? Durch gemeinsame Aktivitäten mit Freunden, durch das Befassen mit unserem Leben und Suchen nach neuen Zielen, durch aktive Freizeitgestaltung (eben nicht Berieselung vor dem PC oder TV).

Wenn dir meine entworfenen Postkarten gefallen, kannst du sie im Set als kleine Erinnerung für den Alltag oder zum Verschenken hier bestellen.

Viel Vergnügen beim Ausprobieren des nichtsTUNs und beim Aushalten der Stille. Gern kannst du mir von deinen Erfahrungen berichten und wir können ins Gespräch kommen (oder Mails schreiben).

Gedanken zum SEIN auf www.wertdernatur.de

wenn du dir Zeit nimmst, entdeckst du eine Welt voller Schönheit

Postkartenset: Leben teilen

selbst entworfene Postkarte aus Set 1 auf www.wertdernatur.de

gestaltete Postkarte aus Set 1

Schon immer mochte ich Postkartensets und bestaunte die Menschen, die es schaffen, große Gedanken in wenig Worte zu packen. Irgendwann Anfang diesen Jahres machte sich in mir die Idee breit, eigene Karten zu entwerfen, um damit einen Traum Wirklichkeit werden zu lassen. Ich wollte einmal verschiedenen Menschen in meinem Leben, die mich positiv oder herausfordernd geprägt haben, Danke sagen und deshalb etwas persönliches entwerfen. Bewußt entschied ich mich für ein Jahresprojekt für 2016, denn es gibt im Alltag ja genug zu tun und das sollte ein angenehmer Ausgleich sein. Ich hatte viele schöne Abende, an denen ich suchte, mit Worten spielte, überlegte, verwarf, in der Vergangenheit schwelgte, umformulierte; habe es genossen, nach schönen Dingen Ausschau zu halten, die ich mit der Kamera einfangen kann und anfangs ähnelten meine Ideen dem Manuskript eines unvollständigen Buches. Es war für mich eine große Herausforderung, die Gedanken so kurz zu fassen, dass sie auf Karten passen und  andere sie weiterspinnen können. Mein Bruder hatte genug Geduld mit mir und meinte immer wieder: kürzen! Viel zu viele Worte – und das mir, die ich Worte soooo liebe.

Aber es hat funktioniert und nun gibt es 2 verschiedene Postkartensets – nicht nur für meine Freunde, sondern ich habe gleich ein paar mehr drucken lassen…vielleicht brauchst du noch ein Weihnachtsgeschenk?

Natürlich verrate ich nicht alle Karten, wer neugierig ist, kann sie einfach hier (wertdernatur@online.de) bestellen. Die Karten sind eher matt und haben abgerundete Ecken.

1 Set 7 Euro, beide Sets zusammen 13 Euro + 2 Euro Versand als Büchersendung

Ein Wort zu der tollen Firma, die diese Karten gedruckt hat. Die Firma Uhl-Media ist eine umweltfreundliche Qualitätsdruckerei, die mich echt gut unterstützt hat. Sie drucken auf Recycling-Papier und wie gut sie arbeiten, sieht man an den Karten :-).

1. Postkartenset: Leben teilen (9 Karten)

(Originale ohne Wasserzeichen)

Ein Set für die Leute, die Worte lieben und bei denen es auch mal ein paar mehr sein dürfen. Da sind auch Gedichte von mir dabei.

Gedichte auf Postkarten auf www.wertdernatur.de

kreative Postkarten auf www.wertdernatur.de

2. Postkartenset: Danke für soooo viel Gutes (9 Karten)

Dieses Set ist kurz und knapp und die Bilder stehen im Vordergrund.

kreative Postkarten auf www.wertdernatur.de Lyrik und Postkarten auf www.wertdernatur.de

Für den Einen oder Anderen ist es vielleicht eine etwas andere Geschenkidee für Weihnachten. Und alle, die nun auf den Geschmack gekommen sind: probiert euch aus und entwerft eure eigenen Karten. Ein Computerprogramm, welches ich sehr empfehlen kann, ist Photoshop, aber es gibt auch eine Menge anderer guter Programme. Brauchst du andere Ideen für Weihnachten zum Selber machen, dann schau mal unter meiner Ruprik Rezepturen nach.

In nächster Zeit werde ich immer mal einen Artikel schreiben, in dem ich mehr zu den Beweggründen und Gedanken sage, die ich zu den einzelnen Karten hatte. Also schau einfach mal wieder vorbei und lass dich inspirieren, wie du Atempausen für deinen Alltag schaffen kannst.

Trau dich, ermutige, erfreue dich, beschenke Andere und sei gesegnet.

kreative Postkarten auf www.wertdernatur.de

gestaltete Postkarte aus Set 2

Hier für die Neugierigen unter euch…..

selbst entworfenes Postkartenset zum Erwerb auf www.wertdernatur.de

Set 1

selbst entworfenes Postkartenset zum Erwerb auf www.wertdernatur.de

Set 2

Gott – mein Leben

Gott - mein Leben auf www.wertdernatur.de

Mein Gott, so nenne ich dich, doch wie bist du?

Du bist gnädig – sei gnädig, wenn mir Dinge wichtiger sind als du und nimm die 1. Stelle ein.

Es wird gesagt, du bist mächtig – lass mich entdecken, wieviel Macht du hast.

Ich erlebe deine Sanftheit, wenn Traurigkeit mich überfällt, sei du Balsam für meine Seele und heile mich.

Bei dir ist die Vergebung – du hast mir vergeben, lass mich auch anderen vergeben.

Ich
weiß, du bist treu, hole mich zurück, wenn ich auf anderen Wegen bin und mich nicht zurück traue.
Du bist gerecht, lass mich das erkennen, wenn ich mit zweierlei Maß messe.

Man sagt, du machst frei – schenke mir Glauben und mach mich frei von Dingen, die mich fesseln.

Oft lese ich, du bist ein liebender Gott, zeige mir deine Liebe, damit ich nicht woanders vergeblich suche.

Man sagt, du bist gut, lass mich daran denken, wenn ich es besser machen will.

Ich glaube, ich kann dich nur erahnen. Ich vertaue dir, auch wenn ich dich nicht ganz begreife.

Ich weiß, du bist das Wort, täglich Brot, Wasser des Lebens, ein Fels, ein Segen und das Leben.

Zeige mir immer mehr, wie du bist, sei du mein Leben.

              – Ela 2016 –

Gott - mein Leben auf www.wertdernatur.de

 

Stille

Stille

das bedeutet: im Augenblick sein

Lyrik auf www.wertdernatur.de

Auftanken

alles Störende ist fern

Nah ist nur das Sein

das Wesentliche für das Leben

Lyrik auf www.wertdernatur.de

die Hast des Alltags fällt ab

scheint unglaublich und unnötig

Atmen

das Leben in sich aufnehmen

um Kraft zu haben für den nächsten Schritt

Lyrik auf www.wertdernatur.de

aber noch halte ich inne

noch ist der Tank nicht gefüllt

nur noch einen Augenblick

halte ich die Stille fest

vielleicht bildet sie in mir Wurzeln

mehr brauche ich nicht.

Lyrik auf www.wertdernatur.de

älter und auch reif werden?

Das Leben rennt an uns vorbei,

Sekunden, Minuten, Stunde um Stunde,

vieles wird uns einerlei.

IMG_5113

Wir müssen uns daran gewöhnen, damit es in den Alltag passt.

Oder fragen wir uns zwischendurch einmal:

Was wird uns wichtig sein – jetzt – später – irgendwann?

Werden wir reif oder nur alt an Jahren?

IMG_5133

Was können wir weitergeben, was anderen auch nützt?

Fürsorge? Freundlichkeit. Wertschätzung? Verständnis.

Oder nur den Frust über nicht erreichte Ziele?

Muster, die von Generation zu Generation weitergegeben werden,

ohne zu hinterfragen, warum sie so viel Leid verursachen?

IMG_5381

Ich möchte immer wieder innehalten, den Blickwinkel ändern,

Ausharren im Nachdenken und Fragen,

bis ich einige Antworten finde, Hintergründe erahne.

Das ist Leben – das macht es wertvoll.

IMG_5439