Johanniskraut – Nutzen dieser Heilpflanze

Die meisten bringen Johanniskraut mit Depressionen in Verbindung, weil sie nur die Tabletten kennen. Das ist schade. Da diese Pflanze gerade blüht, erzähl ich ein bisschen was über sie. Denn diese Pflanze kann das Licht der Sonne speichern – sehr cool.

Johanniskraut auf www.wertdernatur.de

Es gibt echtes Johanniskraut, eine mehrjährige Pflanze, erkennbar an den zahlreichen Öldrüsen in den Blättern und Blüten – die dunklen Punkte – Speicherorgan der ätherischen Öle. Weiterhin gibt es das unechte Johanniskraut – das „Schöne“ und das „Geflügelte“. Beide haben keine Verwendung als Heilpflanze. Johanniskraut wächst im Wald, auf Brachflächen und nährstoffarmen Wiesen. Er mag Halbschatten und kann auch im Garten ausgesäht oder gepflanzt werden und hat nur geringe Ansprüche an die Nährstoffversorgung des Bodens.

johanniskraut nutzen auf www.wertdernatur.de

Die Blüten sind essbar und eine hübsche Dekoration. Der Geschmack ist schwer zu beschreiben, sie haben etwas leicht scharfes und rauhiges.

Johanniskraut macht unsere Haut lichtdurchlässiger. Das muss man beachten bei lichtempfindlichen Personen. Im Winter ist es allerdings hilfreich.

Nutzen

Johanniskrauttee

Den ersten Nutzen hat ein Johanniskrauttee, der aus den Blüten, Blättern und Stengeln gewonnen werden kann. Er ist hilfreich bei depressiven Verstimmungen, Unruhezuständen, Schlafstörungen und Magenbeschwerden und muss über einen längeren Zeitraum angewendet werden. Die Blüten haben eine längere Ziehzeit von ca. 10 min, die Blätter ca. 4 min.

Johanniskrautlikör

Die Herstellung von Likör habe ich hier ausgiebig beschrieben

Johanniskrautöl – Rotöl

Für Massagen kann man wunderbar das Rotöl selbst herstellen:

  • Ölgrundlage kann ein gutes Olivenöl oder Mandelöl sein
  • ein Schraubglas mit Blüten und Blättern/Stängeln befüllen
  • Öl aufgießen, bis die Blütenteile völlig bedeckt sind
  • ca. 6 Wochen in die Sonne stellen
  • abseihen und in dunkle Gläser füllen

Rotöl findet Verwendung bei entzündeter Haut und unterstützt die Erneuerung des Gewebes, hilft bei Verstauchungen oder zur Entspannung der Haut bei Massagen und als Badezusatz. Weiterhin kann es zu einer Salbe verarbeitet werden – siehe Salbenherstellung

Brauchst du weitere Ideen für die Anwendung von Pflanzen? Hier wirst du fündig: Flieder, Löwenzahn, Holunder oder Tannenspitzen nutzen.

Auch nach langer Recherche über verschiedene Pflanzen und altes Wissen über die Heilkräfte der Natur übernehme ich nicht die Verantwortung für die Bestimmung und richtige Handhabung der Pflanzen. Wer sich unsicher ist, sollte dies als Anstoß nehmen und sich weiter belesen oder einen Arzt oder Heilpraktiker seines Vertrauens aufsuchen.

 

 

Print Friendly

Ein Gedanke zu “Johanniskraut – Nutzen dieser Heilpflanze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.