Winterzeit: Tannenkränze, Schokolade und Xucker

Da wir dieses Jahr eine Menge Nadelbäume gefällt haben, haben wir viele Tannenzweige. Und es ist schade, diese nur zu entsorgen. Also habe ich mich mit den Kindern mal ans Kränze binden gewagt. Ich mag diesen ganzen Weihnachtskitsch nicht so, also haben wir mal ganz natürlich nur Zweige und Zapfen gebunden. Der Rohling ist aus Stroh, da hat man nicht wieder irgendwelchen Müll zum Entsorgen, sondern alles landet einfach auf dem Komposthaufen.

Tannenkranz auf www.wertdernatur.de

Ich frage mich, wie man die Zweige wohl sonst noch nutzen könnte. Wenn jemand Ideen hat, würde ich mich sehr über Mails freuen.

Es gibt 2 Schokoladen von der Firma Xucker zu gewinnen. Schreibe mir dazu einfach einen Kommentar mit deinen Ideen bis zum 13.11.2015.

Gewinnspiel auf www.wertdernatur.de

Xucker – was ist das nur? Kein Schreibfehler, nicht nur ein Wortspiel, sondern eine gute Alternative oder Ergänzung zu Zucker.

Mein erster Eindruck war: Xylit hat eine angenehme milde Süße – ähnlich wie Stevia, ist aber viel besser zu dosieren. Er wird auch Birkenzucker genannt, weil er normalerweise aus Birkenholz gewonnen wird, die neuere Technik ist aber die Gewinnung aus Maiskolben (da steht wieder die Frage der Gentechnik im Raum).

Xylit oder Xylitol ist ein sogenannter Zuckeralkohol. Er kommt in der Natur in Früchten wie Erdbeeren oder Pflaumen vor.
Anfangs sollte Xylit nur in kleinen Mengen genommen werden, dann kann man es langsam steigern. Es wirkt anfangs abführend, weil es dem Darm Wasser entzieht, der Körper gewöhnt sich aber daran. Es sollte nicht in großen Mengen genommen werden. Dies gilt ja auch für Zucker, aber da die schädliche Wirkung da erst nach Monaten und Jahren eintritt, ist das den meisten egal. Xylit ist gut für die Zähne – es wirkt antibakteriell im Mundraum und sorgt dort für ein gesundes Klima. Es ist gut für Diabetiker, weil er nur halb so viele Kalorien wie üblicher Haushaltszucker enthält und geringen Einfluß auf den Blutzuckerspiegel hat.
Hier kannst du auch Produkte mit Xylit bestellen: Kiwikawa.

Wer sein Wissen über Zucker und die verschiedenen Zuckeraustauschstoffe vertiefen möchte, kann hier weiterlesen: http://www.urgeschmack.de/welcher-susstoff-ist-gesund/

Ich komme zu dem Fazit, dass eine Mischung aus Xucker und Rohrohrzucker eine gute Sache ist. Prinzipiell bin ich für eine Zuckerreduzierung. Aber da jetzt Weihnachten kommt, brauchen die meisten Zucker oder eben Xucker, um leckeres Weihnachtsgebäck zu backen.

Tannenkranz auf www.wertdernatur.de

Print Friendly

6 Gedanken zu “Winterzeit: Tannenkränze, Schokolade und Xucker

  1. Du hast einen sehr schönen Blog mit tollen Ideen und Anregungen. Kleine Tannenzweige, am besten die Spitzen kann man in Korken stecken und sich so einen kleinen Märchenwald in die Wohnung holen. das macht besonders Kindern Spaß weil es so viele Möglichkeiten zum dekorieren und spielen gibt

  2. Wieder mal eine tolle Anregung von dir. Da hast du recht, gerade in der Weihnachtszeit ist der zuckerkonsum extrem hoch. Ich versuche auch mit Stevia wenigstens die Plätzchen zu backen. LG britti ♡

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.