Getreidequetsche

Korn

Getreidequetsche und ein abwechslungsreiches Frühstück:

Nach nun 1-jähriger Erfahrung möchte ich mein Wissen teilen und vielleicht kommt ja der eine oder andere auf den Geschmack. Immer nur Brot zum Frühstück ist nicht besonders abwechslungsreich, wir suchten eine gesunde Alternative. Da kamen für uns die Fertigmischungen von Müslis nicht in Frage. Dann las ich, dass das Korn an sich die gesündeste Variante ist. Wir kauften also Haferflocken. Man bekommt allerdings nur Haferflocken, keine Dinkel- oder Gersten- oder Weizenflocken. Die Mischung macht aber den Wert aus. Wir kauften uns eine Getreidequetsche von Schnitzer und entschieden uns für die langlebigen Steinwalzen. Die Firma gibt immerhin mit Produktregistrierung 7 Jahre Garantie (das ist doch was wert in der heutigen Wegwerfgesellschaft).

http://www.getreidemuehlen.de/Flockenquetschen/Hand-Getreideflocker-Campo-Steinwalzen/66.html

Ich gebe zu, ich hatte anfangs Sorge, dass wir  das Frischkornmüsli irgendwann über haben. Aber nun ist ein Jahr vergangen und wir lieben es nach wie vor, weil es satt macht, weil es durch verschiedene Zugaben immer anders schmeckt und sogar unser kleiner Junge ißt es lieber als Brot und benutzt den Flocker gern. Hier kommen einige Vorschläge der Zubereitung:

Eine Mischung aus Gerste, Dinkel, Weizen, Hafer und / oder Roggen am Abend des Vortages flocken und in Wasser einweichen (Wir sind 3 Personen und schaffen ca.2-3 Handvoll Körner – eine kleine Menge). Zum Frühstück dann mit Joghurt oder Schlagsahne oder Milch; Rosinen, Sonnenblumenkernen, Leinsamen, Weizenkleie nd / oder Sesam; und verschiedenem Obst wie Bananen, Äpfel, Birnen, Pflaumen – je nach Saison verfeinern.

Nebenbei möchte ich bemerken, dass Korn (die Urform) wirklich nicht viel kostet und man hat ein leckeres preiswertes Frühstück. Und man kann es im Vorrat kaufen, weil es lange haltbar ist.

Noch ein Wort zum Preis des Flockers. Natürlich kostet diese einmalige Anschaffung einiges. Wenn man aber hochrechnet, wie lange man ihn nutzen kann und wie wenig Korn im Vergleich zu Fertigmüsli kostet, rechnet es sich sicher schon bald. Wir sind jedenfalls mehr als zufrieden.

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.