Stille und nichtsTUN aushalten – daSEIN

Gedanken zum SEIN auf www.wertdernatur.de

auch die Natur ruht im Winter

Immer wieder begegnen mir Menschen, die mir sagen, dass sie nicht allein sein können. Zum Beispiel bei der Mutter-Kind-Kur war meine ganze Vorfreude, die Abende allein zu sein und Zeit für mich zu haben. Aber es gab da viele Mütter, die sich abends zum TV schauen trafen oder zum Quatschen – das hat ja auch seinen Stellenwert, aber ich finde es besorgniserregend, wenn Menschen nicht allein sein können und Angst vor der Stille und den Gedanken haben, mit denen sie sich auseinandersetzen könnten. Und es ist keine Frage des “keine Zeit habens”, sondern eine Frage der Prioritäten und wofür ich mir Zeit nehme.

Deshalb ist die oben gezeigte Karte entstanden. Ich möchte dich herausfordern:

Kannst du Stille und nichtsTUN aushalten? einfach Dasein.

Lyrik und Postkarten auf www.wertdernatur.de

meine entworfene Postkarte aus dem Set 2

Dieses Foto und die Gedanken dazu entstanden an einem wunderbaren Nachmittag beim Beobachten einer Hummel. Es war faszinierend, wie emsig dieses Tierchen auf der Suche nach Nektar war. Auch wir suchen im Leben verschiedenes.

Kannst du es aushalten, dich deinem Suchen, den Fragen, Ängsten und Sehnsüchten zu stellen und zu reflektieren? Manchmal tut es weh, aber es ist auch heilsam.

Ich nehme mir Zeit und denke nach,

  • ob ich Träume habe, die ich nicht auslebe, aus welchen Gründen auch immer,
  • ein andermal stelle ich fest, was nicht gut läuft und woran ich arbeiten möchte,
  • manchmal überlege ich, was meine Ziele im Leben sind – ob ich sie überdenken muss oder ob ich falschen Dingen hinterherjage,
  • manchmal schreibe ich in mein Tagebuch, wofür ich dankbar bin (Dankbarkeitstagebuch),
  • ein andermal versetze ich mich in meine Kinder hinein und frage mich, was sie sich von ihrer Mama wünschen würden
  • dann wieder schaue ich in unserem Familienbuch nach, was uns Gutes im Leben widerfahren ist und danke Gott dafür
  • manchmal schreibe ich meine Gedanken auf und es entstehen Gedichte oder Lieder
  • ein andermal überlege ich, wie ich Menschen in meinem Umfeld gut tun kann, um mich nicht nur um mich selbst zu drehen
  • immer mal beschließe ich, neue Wege auszuprobieren,
  • oft genieße ich die Stille nach einem vollen Tag zum Erholen und Auftanken….

Dir fallen bestimmt auf Anhieb Dinge ein, die du in so einer Zeit überdenken könntest. Ich möchte dir Mut machen, dir solche Zeiten im Alltag zu schaffen, weil sie Kraft geben. Sie sorgen dafür, dass du zufriedener, befreiter und dankbarer durchs Leben gehst und einen Blick für dich und die Menschen um dich herum entwickelst. Und aus dem SEIN heraus wird viel mehr entstehen, als aus dem TUN.

Ich habe mal eine Sendung gesehen, wo es genau darum ging: wie tanken wir in unserer Freizeit auf? Durch gemeinsame Aktivitäten mit Freunden, durch das Befassen mit unserem Leben und Suchen nach neuen Zielen, durch aktive Freizeitgestaltung (eben nicht Berieselung vor dem PC oder TV).

Wenn dir meine entworfenen Postkarten gefallen, kannst du sie im Set als kleine Erinnerung für den Alltag oder zum Verschenken hier bestellen.

Viel Vergnügen beim Ausprobieren des nichtsTUNs und beim Aushalten der Stille. Gern kannst du mir von deinen Erfahrungen berichten und wir können ins Gespräch kommen (oder Mails schreiben).

Gedanken zum SEIN auf www.wertdernatur.de

wenn du dir Zeit nimmst, entdeckst du eine Welt voller Schönheit

Postkartenset: Leben teilen

selbst entworfene Postkarte aus Set 1 auf www.wertdernatur.de

gestaltete Postkarte aus Set 1

Schon immer mochte ich Postkartensets und bestaunte die Menschen, die es schaffen, große Gedanken in wenig Worte zu packen. Irgendwann Anfang diesen Jahres machte sich in mir die Idee breit, eigene Karten zu entwerfen, um damit einen Traum Wirklichkeit werden zu lassen. Ich wollte einmal verschiedenen Menschen in meinem Leben, die mich positiv oder herausfordernd geprägt haben, Danke sagen und deshalb etwas persönliches entwerfen. Bewußt entschied ich mich für ein Jahresprojekt für 2016, denn es gibt im Alltag ja genug zu tun und das sollte ein angenehmer Ausgleich sein. Ich hatte viele schöne Abende, an denen ich suchte, mit Worten spielte, überlegte, verwarf, in der Vergangenheit schwelgte, umformulierte; habe es genossen, nach schönen Dingen Ausschau zu halten, die ich mit der Kamera einfangen kann und anfangs ähnelten meine Ideen dem Manuskript eines unvollständigen Buches. Es war für mich eine große Herausforderung, die Gedanken so kurz zu fassen, dass sie auf Karten passen und  andere sie weiterspinnen können. Mein Bruder hatte genug Geduld mit mir und meinte immer wieder: kürzen! Viel zu viele Worte – und das mir, die ich Worte soooo liebe.

Aber es hat funktioniert und nun gibt es 2 verschiedene Postkartensets – nicht nur für meine Freunde, sondern ich habe gleich ein paar mehr drucken lassen…vielleicht brauchst du noch ein Weihnachtsgeschenk?

Natürlich verrate ich nicht alle Karten, wer neugierig ist, kann sie einfach hier (wertdernatur@online.de) bestellen. Die Karten sind eher matt und haben abgerundete Ecken.

1 Set 7 Euro, beide Sets zusammen 13 Euro + 2 Euro Versand als Büchersendung

Ein Wort zu der tollen Firma, die diese Karten gedruckt hat. Die Firma Uhl-Media ist eine umweltfreundliche Qualitätsdruckerei, die mich echt gut unterstützt hat. Sie drucken auf Recycling-Papier und wie gut sie arbeiten, sieht man an den Karten :-) .

1. Postkartenset: Leben teilen (9 Karten)

(Originale ohne Wasserzeichen)

Ein Set für die Leute, die Worte lieben und bei denen es auch mal ein paar mehr sein dürfen. Da sind auch Gedichte von mir dabei.

Gedichte auf Postkarten auf www.wertdernatur.de

kreative Postkarten auf www.wertdernatur.de

2. Postkartenset: Danke für soooo viel Gutes (9 Karten)

Dieses Set ist kurz und knapp und die Bilder stehen im Vordergrund.

kreative Postkarten auf www.wertdernatur.de Lyrik und Postkarten auf www.wertdernatur.de

Für den Einen oder Anderen ist es vielleicht eine etwas andere Geschenkidee für Weihnachten. Und alle, die nun auf den Geschmack gekommen sind: probiert euch aus und entwerft eure eigenen Karten. Ein Computerprogramm, welches ich sehr empfehlen kann, ist Photoshop, aber es gibt auch eine Menge anderer guter Programme. Brauchst du andere Ideen für Weihnachten zum Selber machen, dann schau mal unter meiner Ruprik Rezepturen nach.

In nächster Zeit werde ich immer mal einen Artikel schreiben, in dem ich mehr zu den Beweggründen und Gedanken sage, die ich zu den einzelnen Karten hatte. Also schau einfach mal wieder vorbei und lass dich inspirieren, wie du Atempausen für deinen Alltag schaffen kannst.

Trau dich, ermutige, erfreue dich, beschenke Andere und sei gesegnet.

kreative Postkarten auf www.wertdernatur.de

gestaltete Postkarte aus Set 2

Hier für die Neugierigen unter euch…..

selbst entworfenes Postkartenset zum Erwerb auf www.wertdernatur.de

Set 1

selbst entworfenes Postkartenset zum Erwerb auf www.wertdernatur.de

Set 2

selbstgemachter Tee nett serviert im Teeservice

Es wird Herbst und damit kommt die letzte Zeit, um die wertvollen Kräuter zu sammeln und zu Tee zu verarbeiten, damit wir sie an kalten Winterabenden genießen können.

Was gibt es beim Trocknen von Kräutern zu beachten?

Teekräuter sollen an einem sonnigen Tag geerntet werden und danach im Dunkeln zum Trocknen verarbeitet werden. Entweder schneidest du kleine Bünde und hängst sie an einem dunklen trockenen Ort zum Trocknen an Schnüren auf (kleine Bünde, damit sie nicht schimmeln). Oder du benutzt einen Dörrer oder ein Trockenregal, um sie zu trocknen. Grundsätzlich ist es besser, große Stengel und Blätter zu trocknen und sie erst kurz vor dem Aufbrühen zu zerkleinern. Dann entfaltet sich das volle Aroma und auch die ätherischen Öle bleiben erhalten.

Teemischungen selber machen auf www.wertdernatur.de

Welche Kräuter eignen sich für Teemischungen?

Grundsätzlich ist die Frage, ob du einen Genusstee oder einen Heiltee herstellen möchtest. Danach richtet sich, welche Kräuter du verwendest. Natürlich kannst du auch einfach nur getrocknete Fenchelsamen aufbrühen oder einen reinen Zitronenmelissentee genießen und mußt gar nicht unbedingt mehrere Kräuter mischen. Teemischungen haben den Vorteil, dass sie zu Heilzwecken zusammengestellt werden oder bei Genusstee einen besonderen Geschmack durch die Zusammenstellung haben. Meist genügen 3-4 Kräuter für eine Teemischung, dabei bitte die Beschriftung nicht vergessen. Es ist auch gut, die Ziehzeit zu beachten, vor allem bei starken Kräutern wie z.B. Salbei. In den meisten Hausgärten befinden sich Kräuter, die für Teemischungen verwendet werden können:

  • Pfefferminze (wirkt antiseptisch und schleimlösend)
  • Zitronenmelisse (wirkt beruhigend – ist super lecker mit einem Schluck Milch)
  • Gänseblümchen
  • Himbeer-, Brombeer- ( Heilwirkung gegen Durchfall) und Johannisbeerblätter (schwarze Johannisbeere stärkt das Immunsystem und hat eine harn- und schweißtreibende Wirkung)
  • Brennnessel (entschlackende Wirkung und als Muntermacher)
  • Spitzwegerich (gegen Husten)
  • Ringelblumenblüten (fördert die Wundheilung)
  • Maulbeerblätter
  • Fenchelkraut (Krampflösend)
  • Lavendelkraut (beruhigend)
  • Holunderblüten (hilft gut bei grippalen Infekten)
  • Tannenspitzen
  • Taubnessel
  • Majoran (stärkt die Verdauung, wirkt beruhigend und krampflösend)
  • um nur einige zu nennen…..

Teemischungen selber machen auf www.wertdernatur.de

Folgende Teemischungen kann ich empfehlen:

Erkältungstee (einfach selbst herzustellen):

zu gleichen Teilen Spitzwegerich, Tannenspitzen, Taubnessel, Vogelmiere, wenig Minze

Zitronentee – Muntermacher

Zitronenmelisse oder Zitronenverbene, wenig Brennessel, wenig Schafgarbe, Lindenblüten- oder Blätter, Malvenblätter

Mondglut  ein Duft – und Heiltee

(hilft der Verdauung, beruhigt die Psyche)

Anisisop, Fenchelkraut, Himbeerblätter, Himbeeren, Lavendelkraut, sehr wenig echter Steinklee, optional wenig Fenchelsamen, optional Zimtbasilikum

zu bestellen im Hofladen der Bioland Gärtnerei Ischebeck bei Dan Schaefer, da findet übrigens bald noch ein Kurs zum Thema Teekräuter trocknen und verarbeiten statt:

9.10. Kurs: Herbstkräuter trocknen und verarbeiten (es gibt noch freie Plätze)

selbstgemachter Tee nett serviert im Teeservice

Nun haben wir tolle Teekräuter und da das Auge sich auch erfreuen möchte, ist es immer wieder schön, ein besonderes Teeservice zu benutzen. Ich mag besonders Einzelstücke aus Keramik, ob nun Tassen oder Kannen, aber es gibt inzwischen eine Riesenauswahl an Teeservice und bei Netzshopping ist für jeden Geschmack und Geldbeutel etwas dabei.  Teemischungen selber machen auf www.wertdernatur.de

Auch nach langer Recherche über verschiedene Pflanzen und altes Wissen über die Heilkräfte der Natur übernehme ich nicht die Verantwortung für die Bestimmung und richtige Handhabung der Pflanzen. Wer sich unsicher ist, sollte dies als Anstoß nehmen und sich weiter belesen oder einen Arzt oder Heilpraktiker seines Vertrauens aufsuchen.

Inkagurke – Heilpflanze roh und gedünstet genießen

Inkagurkenkaleidoskop auf www.wertdernatur.de

so schön sind die Blätter der Inkagurke

Inkagurke

Was ist denn das nun wieder? Ich experimentiere gerade in meinem Garten, was hier so wächst und dabei ist mir der Same der Inkagurke, auch Hörnchenkürbis genannt, in die Hände gefallen. Sie kommt ursprünglich aus den Andenländern Südamerikas. Sie braucht Sonne, ich habe aber auch schon gehört, dass Leute sie sich in der Wohnung hinstellen. Im Gewächshaus gedeiht sie natürlich prima.

Sie ist eine äußerst geniale Pflanze, weil man sowohl die rohen Blätter in den Salat schneiden kann (oder für Smoothies), als auch die kleinen jungen Gurken roh naschen oder aber in der Pfanne dünsten kann. Als Gemüse zergehen sie förmlich auf der Zunge – ein echtes Geschmackserlebnis. Man kann sie auch füllen und im Ofen überbacken.

Sie rankt in den paar Sommermonaten mehrere Meter und ist so wunderbar geeignet, um Schatten zu spenden oder als Sichtschutz.

Inkagurke auf www.wertdernatur.de

Inkagurke auf www.wertdernatur.de

Gott ist so kreativ :-)

Aus den Blättern kann man auch Spinat kochen, mir schmecken sie aber roh im Salat besser.

Inkagurke auf www.wertdernatur.de

gebackene Süßkartoffelpommes mit gedünstetem Inkagurken-Zucchinigemüse und im Ofen gebackener Inkagurke

Samen der Inkagurke

Die Kerne sind erst weich und weiß und werden dann, je größer die Gurke wird, schwarz und hart (dann sind sie reif). Dann sind sie nicht mehr so lecker, aber können als Samen für das nächste Jahr getrocknet werden. Bei mir kannst du gern nach Samen fragen, ich verschicke sie auch.(10 Samen im Brief für 3,50 Euro)

Ich habe gelesen, dass man die Samen trocknen und mörsern kann, weil ihnen eine blutdrucksenkende und cholesterinsenkende Wirkung nachgesagt wird. Ich habe es noch nicht probiert, habe aber auch zu niedrigen Blutdruck und sollte es wohl besser lassen.

Inkagurke auf www.wertdernatur.de

Inkagurke auf www.wertdernatur.de

Die Pflanze ist sehr kälteresistent und hält meist im Herbst bis 0 Grad durch. Deshalb kann man wirklich lange ernten. Denn selbst wenn Schnee auf den Blättern liegt, kann man die Gurken noch ernten.

Inkagurke im Garten

Die Pflanze wird für das Gewächshaus ab März, für das Freiland ab Ende April einzeln in Töpfchen im Haus vorgezogen. Da sie sehr schnell wächst, muss sie Jungpflanze meist nach ca.14 Tage ins Freiland, sonst schießt sie. Die Inkagurke ist selbstfruchtbar und bildet männliche und weibliche Blüten. Ein Rankgerüst ist von Vorteil, sonst hält sie sich überall fest, wo sie kann, um im Sommer mehrere Meter zu schaffen. Sie schafft es auch gut in großen Kübeln, mag nur keine Staunässe. Auf Balkonen sieht es auch sehr schön aus, wenn sie sie berankt und man ab August naschen kann.

Auch nach langer Recherche über verschiedene Pflanzen und altes Wissen über die Heilkräfte der Natur übernehme ich nicht die Verantwortung für die Bestimmung und richtige Handhabung der Pflanzen. Wer sich unsicher ist, sollte dies als Anstoß nehmen und sich weiter belesen oder einen Arzt oder Heilpraktiker seines Vertrauens aufsuchen.

Möchtest du es im nächsten Jahr auch probieren? Dann wünsche ich dir viel Freude beim gärtnern.

Kapuzinerkresse – tolles Kraut, leckere schöne Blüten

Kapuzinerkressekaleidoskop auf www.wertdernatur.de

Ich kenne Kapuzinerkresse schon seit Kindertagen. Sie wurde mir als gesunde Pflanze vorgestellt, bei der man die schönen Blüten essen kann. Ich bewunderte immer die Gärten, die von Kapuzinerkresse überwuchert wurden und träumte, was man daraus alles machen könnte. Nun hat sie es in meinem Garten geschafft, mehrere Quadratmeter einzunehmen und ich freue mich immer wieder neu über das Wunder des Wachstums, dass Gott uns schenkt.

Kapuzinerkresse verarbeiten auf www.wertdernatur.de

Inhaltsstoffe

Kapuzinerkresse ist eine einjährige Pflanze und besteht aus Senfölglykosiden. Diese wirken leicht antibiotisch und helfen dadurch ganz wunderbar im Mund- und Rachenraum gegen die dortigen Krankheitserreger wie Viren, Bakterien oder Pilze. Täglich im Speiseplan verankert wirkt Kapuzinerkresse vorbeugend gegen Erkältungskrankheiten, denn die stimuliert das Immunsystem. Weiterhin enthält sie Ascorbinsäure (eine Art Vitamin C), Vitamin B, Eisen, Kalium und Magnesium. Sie ist durchblutungsfördernd und wärmt den Körper. Der Tee wird bei Erkältungen und Blaseninfektionen empfohlen.

Kapuzinerkresse verarbeiten auf www.wertdernatur.de

Verarbeitungsmöglichkeiten

Wir essen die Blätter und die Blüten den ganzen Sommer frisch im Salat oder Quark oder einfach aufs Brot (angenehm leichte Schärfe), aber nun möchte ich sie für den Winter konservieren. Da gibt es folgende Möglichkeiten:

  1. Kapuzinerkressekräutersalz (einfach Blätter und Blüten trocknen, mörsern und mit Salz im Verhältnis 3:1 mischen)
  2. Blüten in Öl einfrieren
  3. Blätter trocknen und als Gewürz oder Tee in Pulverform genießen (Frage der noch vorhandenen Wirkstoffe durch Trocknen nicht geklärt)
  4. eingelegte Kapuzinerkressesamen als Kapernersatz
  5. Blätter als Smoothie oder Pesto
  6. Blüten eingefroren als Dekoeiswürfel
  7. Blüten in Essig oder Öl einlegen

    Kapuzinerkressepaste auf www.wertdernatur.de

    links Blüten in Öl, rechts die fertige Paste aus den Blättern

  8. Kapuzinerkressepaste (super zum Verfeinern von Soßen oder Brotaufstrichen) – einfach Blätter mit Öl mischen und pürieren, danach mit Pfeffer und Salz abschmecken – in ein Glas geben und mit Öl bedecken, fertig!
  9. getrocknete Samen zum Würzen von Speisen (trocknen und mörsern)

Vermehrung

Die kleinen Samenkugeln werden gesammelt und getrocknet. Dann kommen sie nächstes Jahr im Mai wieder in die Erde. Die Pflanze hilft übrigens Obstbäumen, wenn sie auf die Baumscheibe gepflanzt wird und hält Läuse fern.

Kapuzinerkresse verarbeiten auf www.wertdernatur.de

Bei mir kann Bio-Saatgut bestellt werden (ich nutze überhaupt keine Chemie in meinem Garten). Schreibe mir dazu einfach eine E-Mail.

Auch nach langer Recherche über verschiedene Pflanzen und altes Wissen über die Heilkräfte der Natur übernehme ich nicht die Verantwortung für die Bestimmung und richtige Handhabung der Pflanzen. Wer sich unsicher ist, sollte dies als Anstoß nehmen und sich weiter belesen oder einen Arzt oder Heilpraktiker seines Vertrauens aufsuchen.

Hast du noch andere Ideen zur Verarbeitung von Kapuzinerkresse? Dann freue ich mich über Ergänzungen.

Sommernachtisch in Eis verwandeln

Ernte auf www.wertdernatur.de

heutige Ernte – es ist so viel schöner als Einkaufen…..

Ich liebe den Sommer und das Ernten und eigentlich naschen wir alles gleich frisch vom Strauch. Aber an besonders heißen Tagen ist es auch schön, einen leckeren Nachtisch oder sogar Eis selbst zu kreieren. Und da es mit Kindern im Alltag oft schnell gehen muss, gibts hier eine einfache, schnelle und leckere Variante eines Beerennachtisches, den du in Eis verwandeln kannst. Diese tolle Idee bekam ich von Dan, die sich gut mit Pflanzen und Kräutern auskennt und super gern kocht, wenn sie nicht auf dem Kirberghof und im Hofladen zu tun hat. Sie bietet auch verschiedene Kurse an. Wenn du in der Nähe wohnst, lohnt es sich, mal im Hofladen vorbei zu schauen. Es gibt dort leckere Sachen, die ich sonst noch nicht probiert habe, wie z.B. Buchweizen – oder Hirsedrink (sehr zu empfehlen), Maisnudeln, Kokosblütendicksaft und vieles mehr. Ein besonderes Highlight sind die stets frisch geernteten Wildkräuter für Salate, Spinate und grüne Smoothies.

Nun aber zu einem leckeren Nachtisch, den man perfekt in ein Eis verwandeln kann:

Sommernachtisch auf www.wertdernatur.de

Du benötigst:

  1. Löffelbiscuits (gibt es übrigens auch aus Dinkel)
  2. Naturjoghurt oder Schwedenmilch
  3. Beeren – alle, die gerade reif sind…..
  4. etwas Vollrohrzucker oder Kakao je nach Geschmack

schneller Beerennachtisch auf www.wertdernatur.de

Du schichtest Löffelbiscuits, Joghurt und die Beeren übereinander und würzt nach Bedarf mit etwas Zucker, Zimt, Kakao o.ä. Danach stellst du den Nachtisch mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank. Die Löffelbiscuits werden weich und es ist ein leckeres kühles Vergnügen.

Eis selber machen

Eis selber machen auf www.wertdernatur.de

Dafür nimmst du einfach den Beerennachtisch aus dem Kühlschrank und pürierst alles mit einem guten Pürierstab. Ich habe einen Zauberstab, damit klappt es super. Eventuell muss du für die Konsistenz noch ein wenig Joghurt  oder Schlagsahne hinzufügen. Nun ab damit in kleine Förmchen oder einfach in eine Schüssel und ins Gefrierfach. Hier muss das Ganze einige Stunden kalt stehen.

Ich kann mich momentan nicht entscheiden, was mir besser schmeckt.

Eine noch einfachere Variante der Eisherstellung ist, Bananen in kleinen Stücken einzufrieren und sie dann mit einem Shaker zu Eis zu verarbeiten ( mit etwas Milch oder Haferdrink) oder noch anderen zur Verfügung stehenden Früchten.

Möchtest du etwas Neues zur Nutzung von Maulbeeren, Flieder, Mohn oder Gänseblümchen erfahren?

Oder möchtest du den Beerennachtisch und das Eis probieren, selber herzustellen und mir mal eine Rückmeldung geben? Ich wünsche dir einen tollen Sommer…

Maulbeere – spannende und vielseitige Nahrung

maulbeeren und Verwendung auf www.wertdernatur.de

Die Maulbeere ist den meisten Menschen in meinem Umfeld unbekannt. Die Bäume sind auch eher selten zu sehen. Warum befasse ich mich also gerade mit Maulbeeren? Weil sie zufällig in unserem Garten wachsen und ich mich freue, sie nutzen zu können.

Welche Sorten gibt es und woher kommen sie?

Die Weiße Maulbeere kommt aus China, die Rote Maulbeere aus Nordamerika und die Schwarze Maulbeere aus Persien. Es gibt sehr viele Sorten und die Bäume oder Sträucher können eine Höhe von 5-15 Metern erreichen, je nach Sorte und Lage. Sie wurde bekannt durch die Seidenraupenzucht. In Europa ist die schwarze Maulbeere am beliebtesten, speziell im Weinbauklima gedeiht sie gut. Die Maulbeere galt bei den alten Griechen als Symbol der Klugheit, weil sie die Knospen erst entfaltet, wenn keine Frostgefahr mehr besteht. In der Bibel wird der Maulbeerbaum mehrmals erwähnt, Gott hatte schon geniale Einfälle, als er die Pflanzen schuf.

 Wie gesund ist die schwarze Maulbeere?

  • ein wichtiger pflanzlicher Eiweißlieferant für den Körper
  • ein Antioxidant – schützt den Körper vor freien Radikalen
  • enthält eine Menge Mineralstoffe, in hohen Teilen Zink, Eisen, Calzium, Kalium, Natrium und Magnesium.
  • mit 100 g Maulbeeren kann man den Tagesbedarf an Eisen, Zink, Calzium und Kalium decken.
  • enthält Pektin und ist deshalb nicht so süß wie die weiße und rote Maulbeere
  • kurbelt die Verdauung an, unterstützt den natürlichen Stoffwechsel und stärkt das Immunsyste
  • in getrockneten Beeren findet sich viel Vitamin C, Vitamin E und B6 und Aminosäuren
Maulbeeren und Verwendung in der Küche auf www.wertdernatur.de

alle Reifestadien der schwarzen Maulbeere

Wie nutze ich Maulbeeren bzw. Maulbeerblätter für die Gesundheit?

Ein Teeaufguß der Maulbeerblätter oder der Trockenfrüchte ist ein gutes Mittel bei Schleimhautentzündungen der Mundhöhle und unterstützend bei Blasenentzündungen und Harnwegsinfekten. Ein Sirup oder reiner Saft soll bei Husten und Halsschmerzen helfen und schleimlösend wirken. Die Maulbeeren werden weiterhin empfohlen bei Eisenmangelanämie. Maulbeerblättertee hat eine dreifach positive Wirkung bei Diabetes mellitus und hilft bei der Senkung des Cholesterinwertes.

Verwendung von Maulbeerblättern auf www.wertdernatur.de

Erntemethoden: Warum gibt es Maulbeeren hierzulande so selten?

Wahrscheinlich sind Maulbeeren nicht so begehrt, weil man sie sehr schnell verarbeiten muss, damit man sie genießen kann. Die Früchte reifen nacheinander über mehrere Wochen und fallen im reifen Zustand einfach ab. Man legt also Planen unter den Baum und sammelt sie jeden Tag ein. Ihr Aussehen erinnert an längliche Brombeeren, sie sind sehr weich, aber es gibt doch einige Verarbeitungsmöglichkeiten. Ich weise darauf hin, dass schwarze Maulbeeren sehr stark färben, besonders die Kleidung, die man bei der Ernte trägt :-) .

Maulbeeren und Verwendung in der Küche auf www.wertdernatur.de

Warum ist es toll, einen Maulbeerbaum im Garten zu haben?

Ich finde diese Pflanze im Garten wirklich pflegeleicht, wenn man Platz hat. Maulbeerbäume haben geringe Bodenansprüche und sind frosthart. Veredelte Pflanzen tragen bereits nach 4-5 Jahren, Sämlinge erst nach ca. 10 Jahren. Maulbeeren sind eine wunderbare Nahrung für Vögel, falls man es nicht schafft, alles allein zu ernten. Es ist ein guter Sichtschutz, wunderbarer Schattenspender, wächst schnell und wenn man die Bäume oder Sträucher doch immer mal schneiden möchte, hat man gleich schöne Holzstäbe, um andere Pflanzen zu stützen. Das Holz der Maulbeerpflanzen ist hart, dauerhaft und gut polierbar, es kann aufgrund seiner Eigenschaften zu Holz- und Weinfässern verarbeitet werden. Die Ernte der Maulbeeren ist nicht schwer und es  gibt vielseitige Verarbeitungsmöglichkeiten.

Wie verarbeite ich Maulbeeren nun?

Ganz schnell geht: einfach in ein Schraubglas und einfrieren, dann protionsweise fürs Müsli entnehmen. Weiterhin kann man daraus herstellen:

Smoothies, Saft, Sirup, Kuchenbelag, Marmelade oder Gelee, Mus, Teebeimischung, Obstsalat, Trockenfrüchte für Müsli (schmecken ähnlich den Rosinen), Maulbeerwein, Likör, Maulbeeressig, natürlicher Farbstoff oder….

Konfekt aus Maulbeeren

  • getrocknete Maulbeeren, eingedickter Maulbeersaft, gehackte Nüsse zu einem Teig verarbeiten, in Stücke schneiden
  • zum Schluss fein gehackte Pistazien darüber streuen

Köstlichkeiten aus fernen Ländern (leider habe ich nirgends das genaue Rezept gefunden – also ausprobieren)

  • von kurdischen Frauen wird ein leckerer Dicksaft “Pekmez” hergestellt
  • oder eine Art Fruchtgummi mit Nüssen “Pestil”
  • eingedickter Maulbeersaft ist im Orient ein leckerer und energiereicher Brotaufstrich

Fruchtleder aus Maulbeeren

  • Maulbeeren pürieren und im Dörrer trocknen lassen

Maulbeerenkunst auf www.wertdernatur.de

weitere interessante Rezepte mit Maulbeeren findest du unter: landratsamt-roth.de

Wer im Raum Dresden großes Interesse hat, diese Früchte kennenzulernen, darf gern Kontakt aufnehmen. So Gott will, wird unsere Ernte dieses Jahr sehr gut ausfallen, so dass wir teilen können :-) .

Hier findest du noch mehr Ideen zu Gänseblümchen, Löwenzahn, Flieder, Tannenspitzen oder Mohn.

Auch nach langer Recherche über verschiedene Pflanzen und altes Wissen über die Heilkräfte der Natur übernehme ich nicht die Verantwortung für die Bestimmung und richtige Handhabung der Pflanzen. Wer sich unsicher ist, sollte dies als Anstoß nehmen und sich weiter belesen oder einen Arzt oder Heilpraktiker seines Vertrauens aufsuchen.

Robinie – “Akazie” nutzen

Es hat mich gepackt – betört vom Duft der “Akazienblüten” las ich jede Menge über diese Pflanze. Das möchte ich gern mit dir teilen. Aber bitte belies dich genau, denn bei dieser giftigen Pflanze gibt es einiges zu beachten!

Robinie nutzen auf www.wertdernatur.de

Wir sagen Akazie, aber die echte Akazie ist nicht winterhart und wächst in unseren Breiten gar nicht. Die Bäume, die gerade diesen wunderbaren Duft verströmen, nennen sich Robinien oder Schein-Akazien.

Robinie auf www.wertdernatur.de

Giftigkeit

An diesem Baum ist alles giftig: die Rinde, die Blätter, das Holz, die Stiele, die Samen, außer die Blüten. Die Bestandteile (unter anderem Robin und Phasin) sind so giftig, dass man den Holzstaub nicht einatmen sollte, die Aufnahme für viele Tiere tödlich ist und Kinder nach bereits 4 gegessenen Samen Vergiftungserscheinungen in Form von Erbrechen, Durchfall, Krämpfen, Schwindel und Müdigkeit aufweisen können.

Pflanze im Garten

Die Blüten verströmen einen wunderbaren bergamotteartigen Duft. Sie sind weiß bis cremefarben. Sie sind das einzig Ungiftige an der Pflanze (bitte kochen) und man bezahlt viel Geld, wenn man sich daraus hergestellte Köstlichkeiten kauft. Das wissen auch die Bienen und sie sammeln kräftig Blütennektar. Deshalb schmeckt vielen der Akazienhonig besonders gut und manche Imker pflanzen diese Bäume extra an.

Robinie nutzen auf www.wertdernatur.de

Die Pflanze verbreitet sich durch Samen und bildet Wurzelausläufer. Selbst ein gefällter Baum kann aus dem Wurzelstock wieder austreiben. Scheinakazien können sehr groß werden und verdrängen andere Pflanzen, deshalb sollte man sich gut überlegen, ob man sie in den eigenen Garten pflanzt.

Es gibt inzwischen verschiedenen Zuchtformen der Robinie und sie ist ein guter Stadtbaum, weil sie unempfindlich gegen Rauch, Ruß und Staub ist.

Holznutzung

Das Holz ist gegen Holzfäule widerstandsfähig, deshalb wird es gern in der Holzindustrie genutzt. Es ist sehr biegsam, fest und äußerst hart. Es wird im Schiff-, Möbel- und Bogenbau gern verwendet. Es gilt als widerstandsfähiger als Eichenholz. Weiterhin ist es durch seinen gute Außeneigenschaften bestens geeignet für Gartenmöbel und Kinderspielgeräte. Robinienholz fluoresziert im Inneren bei UV-Bestrahlung.

Verwechslungsmöglichkeiten

Die einzigen Blüten, die man mit der Robinie verwechseln könnte, weil sie auch zur gleichen Zeit blühen, ist der Blauregen und der Goldregen. Diese Pflanzen sind hochgiftig und sollten am besten nur angesehen werden (speziell die Samen und Rinde sind sehr giftig), denn der Ausgang kann tödlich sein. Wer sich weiter über giftige Pflanzen belesen möchte, dem empfehle ich die Seite der Informationszentrale für Vergiftungen.

Nutzungsmöglichkeiten der Blüten:

Wenn du nun doch gern den Duft einfangen möchtest, hast du verschiedene Möglichkeiten der Nutzung der Robinienblüten. Es bedeutet aber, dass du den Stielansatz festhälst und jede einzelne Blüte abzupfst, denn auch die Stiele dürfen nicht verwendet werden. Es ist ein bisschen Arbeit, aber der Duft entschädigt und das Ergebnis erst recht. Und beim Abzupfen ist ein idealer Zeitpunkt, um über das Leben, deine Träume und Ideen nachzudenken oder zu beten und dem Schöpfer der Erde für diese wunderbare Natur zu danken.

Robinie in der Küche nutzen auf www.wertdernatur.de

Grundsätzlich gilt: die abgezupften Blüten (ohne Stiele und Stielansätze!) in Wasser einlegen und mindestens 36 h kühl stellen, danach verarbeiten:

  1. Blütengelee (Grundrezept) – 15 g Blüten, 300 ml Apfelsaft,  100 g Zucker und Konfitura nach Anleitung – lecker auch in einer Mischung mit z.Bsp. einem Hauch von Erdbeeren
  2. Blütensirup (Grundrezept) – dickflüssig für Süßspeisen – 15 g Blüten, 400 ml Wasser, 150 g Zucker und einkochen lassen, bis es dickflüssig wird
  3. Blütensirup als Getränk zur Verdünnung mit Wasser (Grundrezept) – 30 g Blüten zu 1 l Wasser und 250 g Zucker
  4. getrocknete Blüten geben einen Tee gegen Kopfschmerzen, Magenschmerzen, Brechreiz und Übelkeit
  5. eine Hautcreme aus den Blüten hilft bei trockener und rissiger Haut (Grundrezept) – 25 g Blüten, 200 ml Öl, 25 g Bienenwachs
  6. Blüten in Kuchen, Pfannkuchen oder Süßspeisen verarbeiten

Wenn du jetzt Lust auf Blüten bekommen hast, dich aber nicht traust, selbst Verschiedenes herzustellen, dann kannst du es auch beim Profi Blütengenuß bestellen – allerdings hat es auch seinen Preis, jede einzelne Blüte abzuzupfen……

Hier findest du noch mehr Ideen zu Gänseblümchen, Löwenzahn, Flieder, Tannenspitzen oder Mohn.

Auch nach langer Recherche über verschiedene Pflanzen und altes Wissen über die Heilkräfte der Natur übernehme ich nicht die Verantwortung für die Bestimmung und richtige Handhabung der Pflanzen. Wer sich unsicher ist, sollte dies als Anstoß nehmen und sich weiter belesen oder einen Arzt oder Heilpraktiker seines Vertrauens aufsuchen.

Gott – mein Leben

Gott - mein Leben auf www.wertdernatur.de

Mein Gott, so nenne ich dich, doch wie bist du?

Du bist gnädig – sei gnädig, wenn mir Dinge wichtiger sind als du und nimm die 1. Stelle ein.

Es wird gesagt, du bist mächtig – lass mich entdecken, wieviel Macht du hast.

Ich erlebe deine Sanftheit, wenn Traurigkeit mich überfällt, sei du Balsam für meine Seele und heile mich.

Bei dir ist die Vergebung – du hast mir vergeben, lass mich auch anderen vergeben.

Ich
weiß, du bist treu, hole mich zurück, wenn ich auf anderen Wegen bin und mich nicht zurück traue.
Du bist gerecht, lass mich das erkennen, wenn ich mit zweierlei Maß messe.

Man sagt, du machst frei – schenke mir Glauben und mach mich frei von Dingen, die mich fesseln.

Oft lese ich, du bist ein liebender Gott, zeige mir deine Liebe, damit ich nicht woanders vergeblich suche.

Man sagt, du bist gut, lass mich daran denken, wenn ich es besser machen will.

Ich glaube, ich kann dich nur erahnen. Ich vertaue dir, auch wenn ich dich nicht ganz begreife.

Ich weiß, du bist das Wort, täglich Brot, Wasser des Lebens, ein Fels, ein Segen und das Leben.

Zeige mir immer mehr, wie du bist, sei du mein Leben.

              – Ela 2016 -

Gott - mein Leben auf www.wertdernatur.de